»Vernunft, du weißt allein, was meine Pflichten sind!«

PDFDrucken

Verkaufspreis10,00 €

Beschreibung

Dominik Recknagel/Sabine Wöller (Hg.)
»Vernunft, du weißt allein, was meine Pflichten sind!«
Naturrechtslehre in Halle
Katalog zur Ausstellung im Interdisziplinären Zentrum für die Erforschung der Europäischen Aufklärung, Halle (Saale), 10. Oktober 2013 bis 6. Januar 2014

112 S., Br., 140 x 210 mm, mit s/w-Abb.
ISBN 978-3-95462-124-8

 

Die Universität Halle gilt als eines der Zentren – wenn nicht gar als wichtigstes – der Naturrechtslehre des 18. und 19. Jahrhunderts. Bekannte Naturrechtslehrer wie Christian Thomasius und Christian Wolff haben in Halle gelehrt, schon mit Gründung der Universität im Jahr 1694 setzte eine kontinuierliche Naturrechtslehre ein.
Die Fülle ideengeschichtlicher Zugriffe auf die hallesche Naturrechtslehre ist bisher sämtlich an den Schulbildungen von Thomasius, Wolff und später Kant orientiert und verstellt so den Blick auf weitere Naturrechtslehrer und deren eigene weiterführende Leistungen und Wirkungen. Gerade die Lehren und Tätigkeiten der von der Forschung vernachlässigten Naturrechtslehrer aber sind es, die enormen Einfluss ausübten auf Rechtspraxis, politische Entwicklung und soziale Wissenschaften, sei es durch ihre Naturrechtslehrbücher, die europaweit zur Vorlage der universitären Lehre wurden, sei es durch die Einwirkung auf die Gesetzgebung und die Kodifizierung des Rechts, oder sei es durch die Eingriffe in die Regelbereiche des Strafrechts, die unter anderem zur Abschaffung der Folter, des Straftatbestandes der Hexerei und ganz allgemein zu einer Humanisierung der Strafrechtspflege führten.
Einige dieser bisher »vergessenen« an der Universität Halle Naturrecht lehrenden Professoren und ihre Leistungen dokumentiert der vorliegende Katalog. Er begleitet die Ausstellung »Naturrechtslehre in Halle« im Interdisziplinären Zentrum für die Erforschung der Europäischen Aufklärung in Halle 2013.

Herausgeber

Dr. Dominik Recknagel, geb. 1973, 1996–2001 Studium der Philosophie und Geschichte an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU), 2001 Magister Artium, 1998–2002 Wiss. Hilfskraft am Fachbereich Philosophie der MLU und am Interdisziplinären Zentrum für die Erforschung der Europäischen Aufklärung Halle, 2009 Promotion, 2009–2011 Wiss. Koordinator des Forschungsschwerpunktes »Gesellschaft und Kultur in Bewegung« der MLU, seit 2012 Wiss. Koordinator des internationalen Projekts zur modernen Naturrechtsgeschichte »Natural Law 1625–1850. An international researchnetwork«.

Sabine Wöller, geb. 1987, 2011 Bachelor of Arts in Medien- und Kommunikationswissenschaft sowie Deutsche Sprache und Literatur an der MLU. Seit 2011 Masterstudium »Aufklärung – Religion – Wissen in Halle« an der MLU.

Inhalt

Vorwort … 6
Dominik Recknagel: Naturrecht in der Lehre. Naturrechtliche Vorlesungen an der Friedrichs-Universität zu Halle bis zum Jahr 1850 ... 8
Frank Grunert: Naturrecht nach Grotius – Vor allem mit Blick auf Thomasius ... 20
Dominik Recknagel: Wolfs Naturrechtslehre und ihre unmittelbare Wirkung ... 34
Sabine Wöller: »bescheidentlich nur da seine Hülfe anbieten, wo rechtmäßige Gesetze und Verträge mangeln« – Zum Naturrecht Ernst Ferdinand Kleins ... 48
Hannes Soltau: Johann Christian Gottlieb Schaumann – Das jüngere Naturrecht als Wegbereiter politischer Freiheitsrechte ... 64
Jens Stiehler: Naturrecht und liberale Staatswissenschaft. Ludwig Heinrich von Jakob – Philosoph, Ökonom und Staatswissenschaftler in Halle und Russland ... 76
Ronny Edelmann: Die Grundlegung des Naturrechts in der sittlichen Person. Das Naturrecht Johann Christoph Hoffbauers ... 92

Personenregister ... 106
Leihgeber ... 108
Abbildungsnachweis ... 108