»Das Malen als eigenes volles in Farben sich bewegendes Denken«

PDFDrucken

Verkaufspreis14,95 €

Beschreibung

Natalie Gutgesell
»Das Malen als eigenes volles in Farben sich bewegendes Denken«
Zu Joseph Victor von Scheffel als Künstler
Herausgegeben von Hansgeorg Schmidt-Bergmann im Auftrag der Literaischen Gesellschaft Karlsruhe

96 S., geb., 165 x 240 mm, Farb- und s/w-Abb.
ISBN 978-3-95462-412-6

Erschienen: Januar 2015

 

Zu Joseph Victor von Scheffel (1826–1886) als Künstler

Einen ersten Zugang zu einem wichtigen literarischen Vertreter des Zeitalters des Wilhelminismus bietet dieser Band mit Zeichnungen aus dem variationsreichen Werk des Dichters Joseph Victor von Scheffel (1826–1886), der ursprünglich Maler werden wollte. Ergänzt werden diese durch biographische Hintergründe.

Autorin

Dr. Natalie Gutgesell, geb. 1972 in Coburg, Kunsthistorikerin, Filmkünstlerin, 1991–1997 Studium der Linguistik der Anglistik und Romanistik an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, 2005–2010 Studium der Theater-, Medienwissenschaft und Kunstgeschichte an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Abschluss M.A.). 2014 ebenda Promotion in Kunstgeschichte über Joseph Victor von Scheffel als bildenden Künstler. Mitglied im BBK und Kunstverein Coburg, 2006 Valentine-Rothe-Preis des Frauenmuseums Bonn, 2007 Förderpreis der Stadt Coburg für bildende Kunst.