Ballerstedt/Köster/Poenicke (Hg.): Magdeburg und die Reformation. Eine Stadt folgt Martin Luther

PDFDrucken

Verkaufspreis29,95 €

BESCHREIBUNG

Maren Ballerstedt, Gabriele Köster, Cornelia Poenicke (Hg.)
Magdeburg und die Reformation
Teil 1: Eine Stadt folgt Martin Luther
Magdeburger Schriften, Bd. 7

544 S., geb., 148 x 210 mm, s/w- und Farbabb.
ISBN 978-3-95462-623-6

Erschienen: März 2016

 

Magdeburg – Bollwerk des Luthertums

In 22 Beiträgen entsteht ein facettenreiches Bild der Magdeburger Reformationsgeschichte in ihren vielfältigen Verflechtungen und Wechselwirkungen auf der lokalen und der Reichsebene. Dabei kommt die Verbindung von Religion und Politik ebenso in den Blick wie Phänomene der Religions-, der Kunst- oder der Kulturgeschichte.

Pressestimmen

»Die Herausgeberinnen schaffen mit den Textbeiträgen von 23 renommierten Autoren einen ausführlichen Überblick zu den Wirren im 16. Jahrhundert und finden Antworten auf die Frage, warum sich gerade in Magdeburg die Unterstützung der bevorstehenden Reformation etablieren konnte.«
Uta Luise Zimmermann-Krause, Magdeburger Nachrichten, 28. Mai 2016

Inhalt

Grußwort des Oberbürgermeisters…9
Vorwort der Herausgeber…11
Wolfgang Flügel: Einleitung – Magdeburg als Bollwerk des Luthertums und als Erinnerungsort der Reformation…15

I. Leben in der Stadt Magdeburg und im Umland am Vorabend der Reformation (um 1500)
Hartmut Kühne: Magdeburg und der Ablass am Vorabend der Reformation…23
Michael Scholz: Stadtherr, Rat und Geistlichkeit – Stadtverfassung und Sakraltopographie in Magdeburg am Vorabend der Reformation…57
Philipp Rössner: Wirtschaft und Geld im Magdeburger Raum im Zeitalter der Reformation…81
Jürgen von Ahn: Corpus sine corde: Zur Memoria des Ernst von Wettin, Erzbischof zu Magdeburg…99

II. Beginn und Konsolidierung der Reformation in Magdeburg
Hans-Otto Schneider: Amsdorf als Statthalter Luthers in Magdeburg…113
Klaus Kipf: Wolfgang Cyclopius und die Einführung der Reformation in Magdeburg 1524–1526. Dargestellt anhand des Flugschriftenstreits mit Nikolaus von Amsdorf…129
Manfred Sitzmann: Die Klöster im Erzstift Magdeburg…157
Christof Römer: Beharren und Radikalisierung: Angriffs- und Zerstörungsobjekt Benediktinerkloster Berge vor Magdeburg…175
Hans Seehase: Der rechte Sinn des Rechts auf dem Weg zum rechten Glauben – Beispiele für die Vielfalt der Reformationsvollzüge in den Städten der sächsischen Hanse im 16. Jahrhundert…195
Kai Bößneck: »ein angeneme gute wercke« – die Bemühungen Albrechts von Brandenburg um eine Reform der Kirche…217
Carsten Nahrendorf: Zwischen Humanismus und Reformation. Das Magdeburger Gymnasium in den ersten vierzig Jahren seines Bestehens…239
Katalin Gönczi: Der Wirkungskreis des Magdeburger Schöffenstuhls im Zeitalter der Reformation und der Rezeption des Römischen Rechts…261

III. Das Interim und seine Folgen für Stadt und Bevölkerung
Wolfgang Flügel: Zwei feste Burgen des Protestantismus. Der Schmalkaldische Bund und Magdeburg…279
Matthias Dall’Asta: Melanchthon und Magdeburg. Aspekte einer Beziehung…301
Felix Engel: »Nihil est adiaphoron in statu confessionis et scandali« – Matthias Flacius und der Streit um die Mitteldinge…315
Matthias Rekow: Drei Köpfe, eine Kreatur – »das geworn intherim genant«…341
Robert von Friedeburg: Magdeburger Bekenntnis und Widerstandsrecht…359
Christian Winter: Moritz von Sachsen und Magdeburg…375
Stephanie Fabian: Ein feste Burg wider den Kaiser – Alltag und Leben im belagerten Magdeburg…403
Anja Kürbis: Katechon und Antichrist. Endzeitliche Deutungsmuster in der Magdeburger Publizistik 1548–1552…425
Martina Hartmann: Matthias Flacius Illyricus erforscht die mittelalterliche Geschichte. Seine fruchtbaren Magdeburger Jahre 1549–1557…443
Harald Bollbuck: Die Magdeburger Zenturien: Arbeitsorganisation, Motivation und Konzept…457

Quellen und Literatur…472
Gedruckte Quellen…472
Quellensammlungen/-editionen…479
Sekundärliteratur…481
Abbildungsnachweis…519
Autorenverzeichnis…522
Register…527
Personenregister…527
Ortsregister…534