Hilscher, Eberhard: Die Weltzeituhr

PDFDrucken

Verkaufspreis14,95 €

Beschreibung

Eberhard Hilscher
Die Weltzeituhr
Roman einer Epoche
Mit einem Nachwort von Volker Oesterreich
Roman

440 S., Br., 135 × 210 mm
ISBN 978-3-95462-780-6

Erschienen: Februar 2017


Wiederentdeckung: Hilschers Roman einer Epoche neu aufgelegt

In seinem Hauptwerk »Die Weltzeituhr« (1983) gestaltet Eberhard Hilscher Lebens- und Weltgeschichte von 1928 bis 1962 und durchleuchtet den ostdeutschen Teilstaat. Aus subjektiver, teils schelmischer, teils philosophischer Sicht zeigt er den Prozess, wie die DDR zu dem wurde, was sie war: ein diktatorischer Staat, gegen den sich der Romanheld Guido Möglich als intellektuelles Genie in fast krullscher Manier zu behaupten weiß. Nun erscheint der Roman in einer durchgesehenen Ausgabe letzter Hand.

Autor

Eberhard Hilscher (1927–2005) wurde im brandenburgischen Schwiebus (heute Świebodzin, Polen) geboren. Nach der Rückkehr aus amerikanischer Kriegsgefangenschaft studierte er an der Humboldt-Universität Berlin Germanistik. Der Autor hinterließ ein umfangreiches Werk, neben Monografien, z. B. über Thomas Mann, Gerhart Hauptmann und Arnold Zweig, schrieb er Essays und Fiktives. Hilscher lebte bis zu seinem Tod in Berlin.