Trinca, Adina-Monica: Deutsche Literatur vom Mittelalter bis ...

PDFDrucken

Verkaufspreis19,90 €

BESCHREIBUNG

Adina-Monica Trinca
Deutsche Literatur vom Mittelalter bis zur Romantik
Eine Literaturgeschichte nicht nur für Jugendliche
Mit Illustrationen von Hannes Mercker

196 S., Br, mit Farb- und s/w-Abb., 165 x 240 mm
ISBN 978-3-89812-816-2

 

Eine anschaulich geschriebene, illustrierte Literaturgeschichte nicht nur für Jugendliche

Adina-Monica Trinca legt mit diesem Buch eine Literaturgeschichte von den Anfängen der deutschen Literatur im Mittelalter über die Periode der Deutschen Klassik bis zur Romantik vor, die nicht nur einen Überblick über die Epochen und Autoren der Zeit gibt, sondern auch zum Weiterlesen anregt. Die Lust an der Literatur sowie die Tradition, in der sie steht, stellt die Autorin in anschaulichen Erklärungen, die durch zahlreiche Illustrationen gestützt werden, dar.
Dieses Buch ist nicht nur für literaturbegeisterte Jugendliche gedacht; es spricht alle Bücherfreunde an, die sich einen detaillierten Überblick über die deutsche Literatur verschaffen wollen.

AUTORIN

Adina-Monica Trinca, geb. 1974, studierte Literaturwissenschaft, Kunstgeschichte und Soziologie an der Universität Karlsruhe und verfasste ihre Magisterarbeit zum Thema »Literaturmuseen im Medienzeitalter. Aufgaben und Möglichkeiten«. Sie war in der musealen Besucherforschung tätig und veröffentlichte unter anderem 2002 die Studie »Aus Sicht der Besucher: Die Kunsthalle Würth«. Seit 2007 arbeitet sie als wiss. Mitarbeiterin im Museum für Literatur am Oberrhein in Karlsruhe.

Illustrator

Hannes Mercker, geb. 1983, studierte Grundschullehramt in Freiburg, hat sich dann aber gegen eine Beamtenlaufbahn entschieden und lebt heute als freier Cartoonist und Illustrator in Mannheim und Oldenburg. Mercker arbeitet für verschiedene Zeitungen, Werbeagenturen, Unternehmen und Verlage und veröffentlicht auf seiner Homepage regelmäßig neue Zeichnungen.

HERAUSGEBER

Prof. Dr. Hansgeorg Schmidt-Bergmann lehrt Literaturwissenschaft am Karlsruher Institut für Technologie (KIT); er ist Leiter des Museums für Literatur am Oberrhein. Die Reihe »Schriften des Museums für Literatur am Oberrhein« wurde 2000 von ihm begründet.

Pressestimmen

»Eine informative und unterhaltsame Literaturgeschichte, die allen Interessierten einen guten Überblick verschafft.«
neues deutschland, 4. Oktober 2012

»Das Buch informiert kompakt über die ersten tausend Jahre der deutschen Literatur. Schüler und Lehrer sollten mit Adina Trincas Handreichung gut arbeiten können.«
Deutschunterricht, Heft 5/2011

»Die von der Literarischen Gesellschaft Karlsruhe herausgegebene Literaturgeschichte für Jugendliche trägt zu Recht ihren Namen. Sie schafft es sprachlich unkompliziert die jeweilige literarische Epoche einzubinden in den sozialen und historischen Kontext. Textausschnitte, Balladen, Dramenteile wecken die Lust weiterzulesen. Eine überaus gelungene Literaturgeschichte.«
Karlsruher Kind – Buchtipps, Juni 2011

»Adina-Monica Trinca lässt über weite Strecken die Literatur für sich selbst sprechen, sie behandelt Schlüsselwerke und Wegmarken der deutschen Literatur in aller Ausführlichkeit. Sie bietet eine leserfreundliche, übersichtliche Gestaltung mit zahlreichen Abbildungen und erläuternden Randbemerkungen, die den Zugang zur Lektüre erleichtern. Ein echter Mehrwert gegenüber herkömmlichen Literaturgeschichten und eine Einladung zur literarischen Erkundung auf den Spuren der Dichter.«
Badische Neueste Nachrichten, 14. April 2011

Inhalt

Mittelalter (750–1500)
Das mittelalterliche Weltbild
Deutschsprachige Literatur im Mittelalter
Heldenlieder
Mittelalterlicher Minnesang
Der höfische Roman
Der Artusroman
Heldenepen

Der Humanismus (1500–1620)
Die Wiedergeburt der Wissenschaft, Kunst und Kultur
Zentren des Humanismus und der humanistischen Dichtung
Der Humanismus in Deutschland
Literatur und Sprache
Humanistische Dichtung
Volkstümliche Dichtung
Lyrik – geistliche, weltliche Lieder und der »Meistersang«

Die Zeit des Barock (1600–1720)
Das Lebensgefühl im Barock
Die Literatur des Barock
Theatrum mundi – Die Welt als Bühne
Dramatische Dichtung
Lyrik
Der Barockroman

Das Zeitalter der Aufklärung (1720–1800)
»Was ist Aufklärung?«
Die Vernunft als wichtigster Grundsatz menschlichen Handelns
Zentren der Aufklärung und des literarischen Lebens
Alphabethisierung und Entwicklung des Buchmarktes im 18. Jahrhundert
Die Literatur der Aufklärung im 18. Jahrhundert
Das Bürgerliche Trauerspiel
Der Roman
Fabeldichtung
Empfindsamkeit (1740–1780)
Sturm und Drang (1767–1785)

Die Literatur der Klassik (1786–1805)
Was ist klassisch?
Weimar – das literarische Zentrum der Deutschen Klassik
Die Weimarer »Meister« Goethe und Schiller
Überwindung der Klassik – Goethes Spätwerk Faust
Zwischen Klassik und Romantik – Kleist, Jean Paul und Hölderlin

Die Literatur der Romantik (1795–1830)
Der Begriff Romantik
Das romantische Weltbild
Die Literatur der Romantik
Die Jenaer Romantiker
Die Literatur der Romantik
Die Heidelberger Romantik
Der Berliner Kreis der Romantiker