Heinen, Nicolaus: Mut und Wille

PDFDrucken

Verkaufspreis17,95 €

Beschreibung

Nicolaus Heinen
Mut und Wille
Wie wir Europas Blockade lösen

328 S., KlBr., 135 x 210 mm
ISBN 978-3-95462-314-3

Erschienen: Mai 2014

 

Ein Plädoyer für Selbsterkenntnis, Souveränität und Freiheit

Die Eurokrise wird zum Dauerzustand: Schuldenberge, wirtschaftliche Stagnation und politischer Selbstbetrug lähmen unsere Gesellschaft und nehmen ihr die Fähigkeit, ihre Zukunft eigenständig zu meistern. Was fehlt, ist Mut und der Wille, nicht weiter auf Zeit zu spielen, sondern endlich zu handeln und die Missstände der Krise dauerhaft zu beseitigen. Für Europa-Analyst Nicolaus Heinen führt der Weg zu einem mutigeren Europa nicht über eine Haftungsunion oder die Weisungen Brüsseler Stäbe. Nur mit mehr Eigenverantwortung, einer gewissenhaften Geldpolitik, wirtschaftlicher Teilhabe und frischem Wettbewerb kann unsere Gesellschaft mutiger werden und ihren Eurokrisenfatalismus besiegen. Diese materiellen Grundlagen reichen allein jedoch nicht aus: Nur wenn wir den Wert unserer Freiheit neu entdecken, Wandel akzeptieren und populistischen Menschenfängern eine klare Absage erteilen, können wir europaweit Wagniskultur schaffen. Und mit Mut und Willen unsere unsichere Zukunft als Expedition begreifen. Ein Plädoyer für Selbsterkenntnis, Souveränität und Freiheit.

Autor

Nicolaus Heinen, geb. 1980, ist Analyst für europäische Wirtschaftspolitik bei der Deutschen Bank in Frankfurt. Er analysiert und kommentiert aktuelle Entwicklungen in Europa in Publikationen, Vorträgen und in Tagesmedien. Er ist Lehrbeauftragter für europäische Geld- und Wirtschaftspolitik am Center for Macroeconomic Research der Universität Köln. Studium der Volkswirtschaftslehre und Europastudien an den Universitäten Erfurt, Basel und dem College of Europe in Brügge. Promotion an der Universität Köln.

Pressestimmen

»In diesem Buch schreibt Heinen spitzfindig, teilweise ironisch, manchmal sarkastisch. Der Analytiker kommt trotzdem durch. Eine gute Mischung. Man kann dieses Buch als Normalbürger gut lesen, unsere Politiker sollten es unbedingt tun.«
SWR2, Die Buchkritik, 13. November 2014

»Ein visionärer Entwurf.«
NZZ, 31. September 2014

»Der Europa-Analyst der Deutschen Bank hat ein bemerkenswertes Buch über die Schuldenkrise geschrieben. Heinen hat den Mut und den Willen, einer aufgeklärten ›Wagniskultur‹ in Europa neues Leben einzuhauchen.«
Börse am Sonntag, 13. Juli 2014