Zurück zu: Aufklärung

Erb, A./Pečar, A./Kreißler, F. (Hg.): Unser Franz

PDFDrucken

Verkaufspreis28,00 €

Andreas Erb, Andreas Pečar und Frank Kreißler (Hg.)
Unser Franz
Das Bild des Fürsten Franz von Anhalt-Dessau im Urteil der Nachwelt (1817–1945)
Quellen und Forschungen zur Geschichte Sachsen-Anhalts, Bd. 16

192 S., geb., 155 × 230 mm, s/w- und Farbabb.
ISBN 978-3-96311-027-6

Erschienen: Oktober 2018


Unser heutiges Bild des Fürsten Leopold Friedrich Franz von Anhalt-Dessau beruht nicht allein auf dessen eigenem Handeln, sondern ist ein Ergebnis zahlreicher wissenschaftlicher Forschungen ebenso wie von Rückprojektionen und Wunschvorstellungen. Der Sammelband betrachtet Entwicklungen, Akteure und Ereignisse, die das heutige Bild des Dessauer Fürsten geformt haben, und nimmt vergleichend die Rezeption anderer anhaltischer und deutscher Landesfürsten in den Blick.
Die Bandbreite reicht vom Bild des Fürsten Franz in der Geschichtsschreibung des Landes Anhalt (1817–1918) über eine kritische Betrachtung der Franz-Biografie von Friedrich Reil, eine Kontextualisierung des 1858 in Dessau errichteten Franz-Denkmals, eine Analyse des Heimatfests zur Feier von 700 Jahren Anhalt im Jahr 1912, den Vergleich der Rezeption des Lebenswandels von Fürst Franz mit dem von Karl Theodor von Pfalzbayern  und Friedrich August von Sachsen bis zur Konstruktion des Gegensatzpaars Franz als Held und Friedrich August von Anhalt-Zerbst als Schurke der anhaltischen Landesgeschichte und endet mit einer Betrachtung zum Gartenreich unter dem Hakenkreuz.


Dr. Andreas Erb, Leiter der Abteilung Dessau des Landesarchivs Sachsen-Anhalt.

Dr. Frank Kreißler, Leiter des Stadtarchivs Dessau-Roßlau.

Prof. Dr. Andreas Pečar, Professur für Frühe Neuzeit, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Institut für Geschichte.


Vorwort …7

Andreas Pečar, Andreas Erb, Frank Kreißler: Einführung: Fürst Franz – von der Verfestigung eines Mythos …8
Andreas Pečar: Das Bild des Fürsten Franz in der Geschichtsschreibung des Landes Anhalt (1817–1918) …18
Jan Brademann: Ein „Zeitzeugnis ganz unverfälschter Natur“? Zu den „Sehepunkten“ des Franz-Biografen Friedrich Reil …41
Ronny Edelmann: „So stehe, Denkmal, zum Gedächtniß des besten Fürsten“. Eine Kontextualisierung des 1858 in Dessau errichteten Franz-Denkmals …74
Frank Kreißler: 1912 – das Heimatfest zur Feier von 700 Jahren Anhalt …93
Andreas Erb: Libertinage im rezeptionsgeschichtlichen Vergleich: Karl Theodor von Pfalzbayern, Friedrich August von Sachsen und Leopold Friedrich Franz von Anhalt-Dessau …112
Paul Beckus: Die Karikaturen zweier Fürsten: Leopold Friedrich Franz von Anhalt-Dessau als Held und Friedrich August von Anhalt-Zerbst als Schurke der anhaltischen Landesgeschichte …133
Ingo Pfeifer: Das Gartenreich unter dem Hakenkreuz …162

Autoren und Herausgeber …175
Abbildungsnachweis …176

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok