Zurück zu: Geschichte

Lagatz, Uwe: Zwischen Ancien régime und Modernisierung

PDFDrucken

Verkaufspreis25,00 €

Uwe Lagatz 
Zwischen Ancien régime und Modernisierung
Graf Henrich zu Stolberg-Wernigerode (1772–1848)

Erziehung, Ausbildung und Wirken bis zur Regierungsübernahme im Jahre 1824
Studien zur Landesgeschichte, Bd. 10
Zugl. Diss., Univ. Magdeburg 2003

340 Seiten, geb.
ISBN 978-3-89812-204-7



In der Biographie des Grafen Henrich aus dem Hause Stolberg-Wernigerode bis zu dessen Regierungsantritt 1824 werden vor allem die Handlungen des Grafen in Bezug auf die europaweiten politischen Umwälzungen in Nachfolge der Französischen Revolution und der Napoleonischen Kriege untersucht. Der Autor schließt eine Lücke im Forschungsdesiderat hinsichtlich der gesellschaftlichen Rolle des deutschen Adels nach der Revolution von 1848/49 und vor allem im Gefolge der Novemberrevolution von 1918 bis heute.


Uwe Lagatz, Diplompädagoge, Lehrerstudium in Leipzig, lebt und arbeitet in Wernigerode


1 Einleitung …7
2 Die Grafschaft Wernigerode im letzten Drittel des 18. Jahrhunderts …18
3 Die Erziehung und Ausbildung des Erbgrafen Henrich …39
4 Der Erbgraf Henrich und die einsetzende Modernisierung während der Zeit der französischen Besetzung …79
5 Der Erbgraf Henrich in den Jahren von 1813 bis 1815 …126
6 Die Jahre bis zur Regierungsübernahme 1824 …152
7 Graf Henrich: »Patriot des Hauses Stolberg-Wernigerode« und »defensiver Modernisierer« …174

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok