Jacobshagen, Uwe/Traub, Peter: Leidenschaft und schöne Dinge

PDFDrucken

Verkaufspreis24,95 €

Beschreibung

Uwe Jacobshagen/Peter Traub
Leidenschaft und schöne Dinge
Handwerk in Sachsen-Anhalt

160 S., geb., 220 × 270 mm, zahlr. Farbabb.
ISBN 978-3-95462-620-5

Erschienen: September 2016

 

Die Welt begreifen. – Wie verwandelt scheinen diese Worte bei der Begegnung mit Handwerkern. Denn die geäußerte Absicht zielt nicht ins Abstrakte – Goldschmied und Drechsler, Böttcher oder Glasmaler, Geigenbauer oder Bürstenmacherin wollen in die Hand nehmen, worum es ihnen geht und dem jeweiligen Gegenstand mit Geschick und Leidenschaft Gestalt verleihen. Sei es nun Schmuck, einem Buntglasfenster oder einer Geige.
Es ist eine haptische und schöne Seite der Welterfahrung, auf welche der Autor Peter Traub und der Fotograf Uwe Jacobshagen in den traditionsreichen Handwerksbetrieben von Sachsen-Anhalt stoßen. Ihre Annäherung an die Lebenswege und die Arbeit in den einzelnen Handwerkszweigen widerspiegeln die vorliegenden 24 Porträts.

Fotograf

Uwe Jacobshagen, geb. 1963, lebt und arbeitet in Halle und Dessau. Seit rund 30 Jahren ist er als Fotograf tätig. Seine Arbeiten wurden in zahlreichen Ausstellungen in Deutschland, Europa und Amerika gezeigt und publiziert. Im Mitteldeutschen Verlag erschienen zuletzt: »Bitterfeld-Wolfen. Eine Stadt verändert ihr Gesicht« (2015) und »Ein Spaziergang an der Saale« (2014).

Autor

Peter Traub, geb. 1961, studierte an der Hochschule für Schauspielkunst Berlin/Theater Bautzen und am Literaturinstitut Leipzig. Er lebt und arbeitet in Leipzig. Im Mitteldeutschen Verlag sind von ihm erschienen: »Ein Spaziergang an der Saale« (2014), »World’s Lost Places« (2014) und »Magische Orte in Mitteldeutschland« (2016).

PRESSESTIMMEN

»Der Bildband zeigt mit Frische, dass Handwerk und seine Macher nichts Aussterbendes sind, sondern lebendig und gefragt.«
Grit Warnat, Magdeburger Volksstimme, 15. Oktober 2016

»Uwe Jacobshagen hat die Vertreter der einzelnen Zünfte nicht nur ins rechte Licht gerückt, sondern er beweist auch ein Auge für schöne Details in Werkstätten.«
Kai Aghte, Mitteldeutsche Zeitung, 18. Oktober 2016

»Ein lesens- und zugleich sehenswertes Buch.«
Uwe Kraus, Neue Wernigeröder Zeitung, 26. November 2016

»„Ein Sound, der an das gekonnte Spiel eines Schlagzeugers erinnert", schreibt Peter Traub in dem schönen Buch, das mit den Fotos von Uwe Jacobshagen selbst ein kleines Meisterstück geworden ist.«
Wolfgang Schilling, MDR Kultur, 04. April 2017