Lektorat
Bitte nehmen Sie nur schriftlich mit dem Lektorat Kontakt auf.

Dr. Kurt Fricke
(Sach-/Fachbuch, Regionalia)
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Thomas Löschner
(Reise, Bildband, Belletristik)
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Wie sende ich mein Manuskript beim Mitteldeutschen Verlag ein?
Beachten Sie bitte folgende Punkte:

  • Kennen Sie unser Verlagsprogramm? Prüfen Sie bitte, ob Ihr Manuskript tatsächlich in unser Programm passt. Folgende Genres sind aufgrund unserer Programmausrichtung für eine Veröffentlichung nicht relevant: Comics, Erotik, Esoterik, Fantasy, Geschenkbücher, Kinder- und Jugendbücher, Kochbücher, Mangas, Märchen, Ratgeber, Science-Fiction, Theaterstücke und Tiergeschichten.
  • Bitte schicken Sie uns keine vollständigen Manuskripte. Ein Exposé sowie eine Leseprobe von maximal 30 Seiten in Papierform sind völlig ausreichend; handschriftliche Texte, E-Mail-Anhänge, Disketten und CDs werden von uns leider nicht berücksichtigt.
  • Bitte legen Sie kein Rückporto bei! Unverlangt eingesandte Manuskripte werden grundsätzlich nicht zurückgeschickt – unabhängig davon, ob Rückporto beigelegt wurde oder nicht. Für unverlangt eingesandtes Material übernehmen wir keine Haftung; schicken Sie uns daher bitte keinesfalls Originale oder Unterlagen, die Sie zurückbenötigen.
  • Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihr Schreiben ausschließlich bei positiver Begutachtung beantworten können. Es werden keine Absagebriefe verschickt. Sollten Sie nach drei Monaten keine Antwort auf Ihr Angebot erhalten haben, so betrachten Sie dies bitte als Absage. Es erfolgt auch keine Bewertung des Textes, weder in mündlicher noch in schriftlicher Form.
  • Bitte sehen Sie von Nachfragen zum Stand der Prüfung ab. Bei Interesse melden wir uns bei Ihnen.
  • Bitte senden Sie Exposé und Manuskriptprobe per Post an: Mitteldeutscher Verlag, Lektorat, Am Steintor 23, 06112 Halle (Saale).

Leider können wir aufgrund der Vielzahl der uns erreichenden Manuskripte nur nach dem beschriebenen Muster vorgehen.

Mit Dank und freundlichem Gruß
Ihr Lektorat des Mitteldeutschen Verlags