Kowa, Günter/Kreitel, Henning: Gespaltene Welt

PDFDrucken

Verkaufspreis24,95 €

Beschreibung

Günter Kowa/Henning Kreitel
Gespaltene Welt
Schauplätze der Reformation

320 S., geb., 165 × 240 mm, Farbabb.
ISBN 978-3-95462-718-9

Erscheinungstermin: November 2016

 

Eine bildhafte Reise zu Orten, an denen Reformationsgeschichte geschrieben wurde

Der promovierte Kunsthistoriker und Journalist Günter Kowa hat sich mit dem Fotografen Henning Kreitel auf Spurensuche begeben. Im Vorfeld des großen Jubiläums 2017 besuchte er verschiedene Orte, die im Zusammenhang mit der Reformation stehen. Elegant, kenntnisreich und mit aussagekräftigen Fotografien führen die beiden dem heutigen Leser das damalige Geschehen vor Augen, das mit der daraus resultierenden Spaltung der katholischen Kirche eine Weltenwende bedeutete. Sie laden dazu ein, selbst diese geschichtsträchtigen Orte zu besuchen, ihren Geist zu atmen und zu verstehen, was sie für die Gegenwart bedeuten.

Autor

Dr. Günter Kowa, geb. 1954, studierte Kunstgeschichte und Geschichte in London, Bonn und Rom und promovierte in Kunstgeschichte an der Universität Bonn. Er veröffentlichte 1990 »Architektur der englischen Gotik«. 1991–2008 Redakteur im Ressort Kultur der »Mitteldeutschen Zeitung«. Er lebt als freier Journalist in Berlin.

Fotograf

Henning Kreitel, geb. 1982, lebt und arbeitet in Berlin. Er studierte Fotografie an der Kunstakademie Stuttgart. Seine Abschlussarbeit widmete er den Berliner Kleingartenanlagen. Es folgten zahlreiche Veröffentlichungen und Ausstellungen im europäischen Raum. Er ist Mitglied im Bund Freischaffender Fotodesigner (BFF).

PRESSESTIMMEN



»Entstanden ist ein lebendiges Geschichtsbuch, dass sich auch als Reisebegleiter im Reformationsjahr eignet.«
neues deutschland, 23.-26. März 2017, S. 12

»Wer ein Vademecum zur Reformation in Mitteldeutschland sucht, dem ist mit diesem Band bestens gedient.«
magnificat-das-stundenbuch.de, März 2017

»Ein lebendiges Geschichtsbuch.«
Manfred Orlick, hallespektrum, 29. Oktober 2016

»Das Buch wird jeden freuen, der wirklich einmal die facettenreiche Reformationsgeschichte Mitteldeutschlands kennenlernen möchte.«
Ralf Julke, Leipziger Internetzeitung, 28. November 2016

»Ein Buch, das sich angenehm vom oberflächlich-plakativen unterscheidet.«
Martin Weskott, Der Medienbrief, Ausgabe 2/2016