Ihle, Stefan: Die Entführung des Johann Wilhelm Pfau in Halle 1734

PDFDrucken
Verkaufspreis24,00 €

Beschreibung

Stefan Ihle
Die Entführung des Johann Wilhelm Pfau in Halle 1734
Eine Studie zur Rivalität zweier anhaltischer Landesfürsten
Forschungen zur hallischen Stadtgeschichte, Band 28

216 S., geb., 148×210mm, s/w-Abb.
ISBN 978-3-96311-437-3

Erschienen: November 2020


Am 29. Dezember 1734 wird Johann Wilhelm Pfau (1710–1768) aus Halle verschleppt. Das hier stationierte preußische Regiment unter Leopold I. von Anhalt-Dessau gerät in den Verdacht, den Studenten »geworben« zu haben; die Friedrichs-Universität Halle wird entsprechend aktiv. Die örtliche Angelegenheit weitet sich schließlich aus, denn Leopolds Konflikt mit Victor II. Friedrich von Anhalt-Bernburg hat mit dieser spektakulären Entführung zu tun. Die Geschichte um Pfau gibt aufschlussreiche Einblicke in Motive, Argumentationsstrategien und Handlungsspielräume der beteiligten Akteure.

Autor

Stefan Ihle studierte bis 2018 an den Universitäten Jena, Marburg, Madrid und Halle-Wittenberg Geschichte und Politikwissenschaften. Sein Interesse gilt der Geschichte der Frühen Neuzeit mit dem Schwerpunkt Universitätsgeschichte. Der Band ist seine überarbeitete Masterarbeit.