Zivilcourage gestern und heute: Pflicht oder Kür?

PDFDrucken

Verkaufspreis14,95 €

Beschreibung

Andreas H. Apelt/Heide Gebhardt/Eckhard Jesse (Hg.)
Zivilcourage gestern und heute: Pflicht oder Kür?

168 S., Br., 145 x 220 mm
ISBN 978-3-95462-319-8

Erschienen: Juni 2014

 

Die Ergebnisse eines Wettbewerbs der Deutschen Gesellschaft

Ist Zivilcourage aktives Eintreten für Menschenrechte, auch wenn man das eigene Leben riskiert? Oder gibt es einen Unterschied im couragierten Verhalten gestern und heute? In der Publikation sind die besten Beiträge von Studierenden versammelt, die sich 2013 an einem Wettbewerb der Deutschen Gesellschaft e.V. und der Deutschen Nationalstiftung beteiligten.

Herausgeber

Dr. Andreas H. Apelt, Vorstandsbevollmächtigter der Deutschen Gesellschaft e.V.

Heide Gebhardt, Leiterin der Abteilung Kultur & Gesellschaft der Deutschen Gesellschaft e.V.

Prof. Dr. Eckhard Jesse, seit 1993 Professor für Politische Systeme, politische Institutionen an der TU Chemnitz; 2007–2009 Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Politikwissenschaft (DGfP)