allmende. Zeitschrift für Literatur. 97/2016

PDFDrucken

Verkaufspreis12,00 €

Beschreibung

allmende
Zeitschrift für Literatur
Herausgegeben von Hansgeorg Schmidt-Bergmann im Auftrag der Literarischen Gesellschaft, Karlsruhe
36. Jg., Heft 97

88 S., Br., 160 x 240 mm, s/w-Abb.
ISSN 0720-3098
Abobezug: ISBN 978-3-95462-737-0
Einzelbezug: ISBN 978-3-95462-736-3

Abonnement
2 Hefte pro Jahr für 21,00 Euro (Abonnements bitte im Feld »Anmerkungen zur Bestellung« vermerken oder über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Erschienen: Juni 2016

 

»Opfer und Täter – Grenzen der Toleranz«: Seit den Übergriffen in deutschen Städten durch überwiegend arabische Männer in der Silvesternacht werden Fragen diskutiert, die zuvor in der »Flüchtlingsdebatte« ausgeblendet wurden: Wie lassen sich kulturelle Differenzen, gerade was das »Frauenbild« betrifft, mit den Werten der europäischen Zivilgesellschaft vereinbaren? Der »offizielle Umgang« mit der sexuellen Gewalt erscheint verharmlosend. Die Kultur und Literatur ist gefordert, ihre Stimme zu erheben. Nach der Diskussion über den »Fluchtort Europa«, nach »Literatur und Politik« widmet sich die »allmende« jetzt den »Grenzen der Toleranz«.
Mit Beiträgen von Zehra Çirak, Lena Gorelik, Hans Ulrich Gumbrecht, Catarina Katzer, Björn Kern, Markus Mertens, Herta Müller, Angelika Overath, SAID, Alice Schwarzer, Barbara Vinken, Feridun Zaimoglu und anderen.

PRESSESTIMMEN

»Die Literaturzeitschrift Allmende mischt sich in diese Diskussion ein, mit einiger Verspätung, aber dafür umso profunder.«
Peter Kohl, Badische Neueste Nachrichten, 20. August 2016

»Die Literaturzeitschrift „allmende“ widmet sich dem Zeitgeist.«
Victor Trofimov, Rhein-Neckar-Zeitung, 24./25. September 2016