Hametner, Michael: Einkreisen

PDFDrucken

Verkaufspreis24,95 €

Beschreibung

Michael Hametner
Einkreisen
15 Gespräche – ein Porträt des Malers Sighard Gille
Reihe Ateliergespräche

192 S., geb., 165 x 240 mm, mit zahlr. Farbabb.
ISBN 978-3-95462-226-9

Erschienen: Januar 2014

 

Der Maler Sighard Gille, Jahrgang 1941, zählt zu den Vätern der Neuen Leipziger Schule. Gille einzukreisen hat den Literaturkenner Michael Hametner gereizt und herausgefordert – sein Selbstverständnis als Maler im achten Lebensjahrzehnt, seine Weltsicht und die Wahrnehmung u.a. der Kollegen Gerhard Richter, Joseph Beuys und Wolfgang Mattheuer. So hat Hametner Gille 15 Aussprüche berühmter Künstler­Kollegen vorgelegt und gefragt: Wie siehst du die Welt, wie kommt sie zu dir ins Atelier und auf die Leinwand?

Autor

Michael Hametner, geb. 1950, Studium der Journalistik in Leipzig, Schauspieler, Regisseur und schließlich Leiter des Theaters der Leipziger Universität. Anfang der 90er Jahre als freier Mitarbeiter beim Mitteldeutschen Rundfunk, seit 1994 als Literaturredakteur.

Pressestimmen

»Insgesamt entsteht ein lebendiges Bild der Person Sighard Gille, seiner ganz persönlichen Sicht auf die Kunst und  die Welt, zudem mit Einblicken in seine Arbeitsweise. Gleichzeitig ist es ein Experiment des Autors, sich einem Künstler auf eine andere Art zu nähern, als es sonst in Katalogen oder Biografien üblich ist.«
Jens Kassner, http://kunstszene-leipzig.de/umrundungen-eines-kuenstlers/, 06. November 2014

»Michael Hametner hat mit Einkreisen ein großartiges Porträt von Sighard Gille gezeichnet.«
Ulrich Faure, BuchMarkt – Das Ideenmagazin für den Buchhandel, Lesetipp, Mai 2014

»Schön, wie stark das bildlich Wahrnehmbare mit dem wörtlich Nachlesbaren korrespondiert. Ein wichtiges Buch – auch westwärts als Lesestoff zu empfehlen.«
Harald Kretzschmar, Ossietzky – Zweiwochenschrift für Politik/Kultur/Wirtschaft, 12. April 2014