Gericke, H. O.: Die Elektrizitätsversorgung in Sachsen-Anhalt

PDFDrucken

Verkaufspreis39,00 €

Beschreibung

Hans Otto Gericke
Die Elektrizitätsversorgung in Sachsen-Anhalt
Ein Abriss der regionalen Entwicklung von den Anfängen bis 1946/47

400 S., geb., mit s/w-Abb. und Tabellenanhang
ISBN 978-3-89812-861-2

 

Die Entwicklung der Elektrizitätsversorgung in Sachsen-Anhalt von den Anfängen bis 1947

Auf der Grundlage eines mehrjährigen Quellenstudiums in Archiven der Region stellt Hans Otto Gericke die Entwicklung der Elektrizitätsversorgung in der Provinz Sachsen und dem Land Anhalt als gewichtigen Teil des entsprechenden Gesamtgeschehens in Deutschland dar. Das Untersuchungsfeld bezieht sich von den Anfängen der Starkstromnutzung ausgangs der 1870er Jahre über die 1917 gegründete Elektrizitätsversorgung Sachsen-Anhalt A.-G. (kurz: ESAG) bis zu deren Umwandlung in die Prevag 1946/47.
Ein zentrales Anliegen des Autors besteht unter anderem darin, den Aufstieg des Gebietes in den 1920er Jahren zu einem neuen bedeutsamen Energiezentrum Deutschlands herauszuarbeiten. Für die Zeit von 1933 bis 1945 steht dagegen die Forcierung der Energiewirtschaft für die Zwecke der Rüstung und des Kriegsgeschehens im Mittelpunkt, wobei die Darstellung abschließend auch die Nachwirkungen bis 1946/47 erfasst.
Häufige Gegenstände der Darlegungen sind natürlich technische und wirtschaftliche Aspekte des Umgangs mit der Elektrizität. Jedoch erschöpft sich die Arbeit nicht allein darin. Vielmehr ging es auch darum, die sich wandelnde Nutzung des elektrischen Stromes in ihren Zusammenhang mit der Wirtschaftsentwicklung und politischen Rahmenbedingungen in die nationale Geschichte einzuordnen.

Autor

Prof. Dr. phil. Hans Otto Gericke, geb. 1933 in Magdeburg, Studium der Geschichte, Geographie und Pädagogik an der Universität Halle, 1955?1965 Gymnasiallehrer, seit 1965 am Pädagogischen Institut in Magdeburg, 1967 Promotion, 1982 Professor für Geschichtswissenschaft an der Pädagogischen Hochschule Magdeburg, 1985–1988 Lehrtätigkeit am Instituto Superior de Ciências de Educação in Lubango/Angola, bis 1997 Lehrtätigkeit an der Pädagogischen Hochschule/Universität Magdeburg. In den letzen zwanzig Jahren verschiedene Veröffentlichungen, schwerpunktmäßig zur Bergbau- und Industriegeschichte in Sachsen-Anhalt.

Pressestimmen

»Der Autor beschreibt die Entwicklung der Elektrizitätsversorgung sehr ausführlich und schlüssig.«
Michaela Heinze, Das Historisch-Politische Buch, 2/2014

»Es ist eine sehr verdienstvolle Arbeit, die eine Fülle neuer Ergebnisse sowie vielfältige Voraussetzungen für weiterführende Untersuchungen bietet. Zu Letzteren schaffen die erstmals ausgewerteten Dokumente, insbesondere die zahlreichen Denkschriften und Memoranden sowie die Tabellen im Text und vor allem im Anhang, die zum großen Teil vom Verfasser selbst erarbeitet und zusammengestellt wurden, eine tragfähige Grundlage.«
Horst A. Wessel, Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Heft 3/2013