Philipsen, C./Bauer-Friedrich, T. (Hg.): Ins Offene

PDFDrucken

Verkaufspreis25,00 €

Beschreibung

Christian Philipsen i. V. m. Thomas Bauer-Friedrich (Hg.)
Ins Offene
Fotokunst im Osten Deutschlands seit 1990
Mit Beiträgen von T. O. Immisch, Gabriele Muschter und Uwe Warnke
Bild-Text-Band

160 S., geb., 220 × 275 mm, s/w- und Farbabb.
ISBN 978-3-96311-046-7

Erschienen: Juni 2018


Zeitgenössische Fotokunst im Wandel

Das Buch zur Ausstellung »Ins Offene« im Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) widmet sich mit dem Abstand von mehr als 25 Jahren erstmals der Frage, welchen Einfluss die politischen wie ökonomischen Veränderungen im Osten Deutschlands nach dem Fall der Mauer 1989 auf die Biografie, die künstlerische Weltsicht und damit auf das Werk von Fotografinnen und Fotografen hatten und bis heute haben. Die an den Werken ablesbaren Entwicklungen – persönlicher, sozialer wie auch allgemein gesellschaftlicher Natur – werden ebenso thematisiert wie künstlerische Kontinuitäten und Konsequenzen.
Anhand einer exemplarischen Auswahl fotografischer Positionen von 1990 bis in die Gegenwart wird der Frage nachgegangen, wie sich das fotografische Werk der in beiden Teilen Deutschlands unterschiedlich sozialisierten Fotografinnen und Fotografen aus verschiedenen Generationen weiterentwickelt bzw. verändert hat: Welche sich neu eröffnenden Möglichkeiten wurden erprobt? Welche Resultate sind zu beobachten? Wie verändert sich die Arbeitsweise? Gibt es Verwerfungen und/oder Kontinuitäten? Wie (re)agieren Vertreter einer jüngeren Generation?

Herausgeber und Autoren

Christian Philipsen, Generaldirektor der Kulturstiftung Sachsen-­Anhalt

Thomas Bauer-Friedrich, Direktor des Kunstmuseums Moritzburg Halle (Saale)

T. O. Immisch, Kustos der Sammlung Fotografie des Kunstmuseums Moritzburg Halle (Saale)

Gabriele Muschter, freie Autorin und Kuratorin, Berlin

Uwe Warnke, freier Autor, Kurator und Verleger, Berlin.

Fotografinnen und Fotografen

Claudia Angelmaier, Sibylle Bergemann, Laura Bielau, Klaus Elle, Thomas Florschuetz, Grit Hachmeister, Ingar Krauss, Karl-Ludwig Lange, Ute Mahler und Werner Mahler, Emanuel Mathias, Florian Merkel, Stefan Moses, Floris M. Neusüss, Ricarda Roggan, Rudolf Schäfer, Hans-Christian Schink, Oskar Schmidt, Erasmus Schröter, Katharina Sieverding und Michael Wesely.

Pressestimmen

»Und es hat etwas, das ich sehr reizvoll finde. Es gibt konkrete Antworten auf die Frage was denn Fotokunst ist?«
Michael Mahlke, artlens.fotografie.international.de, 17. Juli 2018